Category Archives: Bitcoin

Aktiviteten på Bitcoin reglerade terminsbörser har aldrig varit större

Published Post author

Det öppna intresset för CME: s Bitcoin-futuresmarknad har nått en annan högsta tid, vilket indikerar ett ökat intresse från institutionella investerare.

För första gången någonsin är ett reglerat futurebörs nu i topp 5-utbyten med öppet intresse.
Med att Bakkt också ser större höjder än någonsin, kan det tyta på att institutionella investerare blir allt mer intresserade av Bitcoin Evolution.

Det öppna intresset på Bitcoin regulerade derivatmarknader har stigit över hela tiden genom att institutionella aktörer fortsätter att intressera sig för den unga tillgången

Per data från Skew analytics har Chicago Mercantile Exchange’s Bitcoin- futures ungefär 830 miljoner dollar i utestående kontrakt. För närvarande är det bara OKEx och BitMEX som har ett mer öppet intresse för sina derivatplattformar, vilket gör CME: s öppna intresse till det tredje största på Bitcoin-derivatmarknaden.

Vanligtvis lockar oreglerade utbyten som BitMEX, OKEx, Binance och andra mer framtidshandel än reglerade arenor som CME eller Bakkt. Terminskontrakt tillåter handlare att köpa eller sälja en given tillgång till ett förutbestämt pris vid någon tidpunkt i framtiden. Bitcoin-futures gör det möjligt för investerare att spekulera i BTC-priset utan att faktiskt köpa Bitcoin själv.

Och 2020 har bevittnat den snabba ökningen av reglerade platser för futureshandel med Bitcoin, med särskilt CME som växer upp för att matcha volymerna för dess oreglerade motsvarigheter.

Till exempel 830 miljoner dollar är de senaste i en serie med höga tider som började 27 juli, då det öppna intresset för CME steg till 725 miljoner dollar

Detta knäckte den föregående toppnivån på 530 miljoner dollar som fastställdes bara två månader före den 14 maj. Sedan februari har den genomsnittliga dagliga handelsvolymen på CME-börserna klockat in cirka 335 miljoner dollar.

Bakkt, en annan reglerad handelsplats, ser betydligt mindre volym än CME, men den har fortfarande haft en ökning av tillväxt också 2020. Det totala öppna intresset för plattformen har ökat nästan åtta gånger sedan mitten av juli och ökade från 3,7 miljoner dollar till 27 miljoner dollar. Under den senaste månaden är Bakks genomsnittliga dagliga volym bara blyg 50 miljoner dollar; som jämförelse har den genomsnittliga dagliga volymen under dess livslängd varit ungefär 12,5 miljoner dollar.

Ökningen i aktivitet på Bitcoin: s reglerade derivatplatser kommer vid en tidpunkt då det institutionella intresset för Bitcoin aldrig har varit högre.

Hedgefondförvaltaren Paul Tudor Jones lyste till exempel rampljuset på Bitcoin i maj när han skrev i ett brev till investerare att han förväntar sig att Bitcoin kommer att spela en nyckelroll i det han kallar ”den stora monetära inflationen.” (Det är värt att notera att Jones är lång Bitcoin via derivatprodukter som futures, så det är möjligt att han använder CME för innehav).

5. August 2020

Twitch Levels-Up zum Freischalten des Bitcoin-Rabatts

Published Post author

Ströme der Aufregung: Twitch Levels-Up zum Freischalten des Bitcoin-Rabatts

Twitch verstärkt seine Krypto-Strategie mit einer Förderung der digitalen Währung. Werden weitere Händler diesem Beispiel folgen? Die Amazon-eigene Streaming-Plattform Twitch scheint ihre Krypto-Strategie laut Bitcoin Billionaire zu verstärken. Die Website, die sich in erster Linie auf das Livestreaming von Videospielen konzentriert, bietet den Nutzern nun einen Abonnementsrabatt von 10%, wenn sie mit Krypto-Währung über den Zahlungsabwickler der Plattform, BitPay, bezahlen.

Der Chief Marketing Officer von BitPay, Bill Zielke, sagte gegenüber Cointelegraph, dass von den Tausenden von Händlern, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet, Twitch die erste große globale Marke ist, die eine kryptobasierte Werbeaktion anbietet. Zielke fügte hinzu: „Die Marke Twitch ist die erste große globale Marke, die eine kryptobasierte Werbung anbietet:

„Es gibt immer mehr Online-Händler, die daran interessiert sind, Krypto als Werbezahlungsform zu nutzen, was spannend ist, da die meisten Marketing-Zahlungsoptionen hauptsächlich für alternative Zahlungen über PayPal reserviert sind. […] Twitch ist der erste große Händler, der auf diesen Trend aufspringt“.

Ist Twitch’s Interesse an Krypto an Glücksspiele gebunden?

Laut Zielke ist es Twitch, der den 10-prozentigen Abonnementsrabatt anbietet, was wichtig zu wissen ist, da einige denken könnten, dass das Werbeangebot von BitPay kommt. Die Tatsache, dass Twitch selbst die Aktion anbietet, ist ziemlich überraschend, da die Streaming-Plattform offenbar eine Hassliebe zu Krypto hat.

Im März 2019 entfernte Twitch seine Zahlungsoptionen Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash (BCH) für Abonnements. Ein Reddit-Nutzer berichtete über die Änderung und bemerkte, dass Twitch plötzlich BitPay als Zahlungsprozessor entfernte. Ein anderer Reddit-Benutzer wies darauf hin, dass Twitch in dieser Zeit alle ihre kryptobasierten Abonnements gekündigt habe. Drei Monate später aktivierte Twitch die kryptobasierten Zahlungsoptionen wieder.

Zielke konnte sich zwar nicht zu Twitch’s plötzlichem Sinneswandel in Richtung Krypto im Jahr 2019 äußern, erwähnte aber, dass Twitch eindeutig mehr Krypto-Benutzer für die Plattform gewinnen will. „Wenn ein Unternehmen von der Größe von Twitch eine auf Krypto-Währung basierende Werbeaktion für alle seine Kunden anbietet, sendet dies ein klares Signal, dass es ihnen ernst damit ist“, sagte er.

Spekulationen würden einige auch zu der Annahme verleiten, dass Twitch’s wachsendes Interesse an Krypto auf die zunehmende Popularität von blockkettenbasierten Spielen und die Verwendung digitaler Assets in virtuellen Welten zurückzuführen sei. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass Twitch sich in erster Linie an die Gaming-Community wendet. Jüngste Statistiken zeigen zudem, dass Anfang Juli über 16.000 Spiele auf Twitch gespielt wurden, was nahe am Allzeithoch der Plattform zu liegen scheint.

Trip Hawkins, ein Spiel-Pionier und unabhängiges Vorstandsmitglied von DMarket – einer Plattform für blockkettenbasierte Spiele – sagte gegenüber Cointelegraph, dass er glaubt, dass Krypto in den kommenden Jahren stetig an Bedeutung gewinnen wird, insbesondere als Thema in Spielen mit virtueller Warenwirtschaft und innerhalb anderer spielbezogener Dienstleistungen:

„Spiele sind virtuelle Welten, und virtuelle Welten profitieren von der Vertrauenswürdigkeit von mehr Währungen und zuverlässigen Zahlungsmethoden. Sie werden auch von den Eigentums- und Verfolgungsmechanismen profitieren, für die Kryptographie bekannt ist. Daher werden digitale Händler Krypto anbieten wollen, solange das Instrument nicht zu volatil ist (aus diesem Grund haben wir es schon einige Male kommen und gehen sehen)“.

Hawkins bemerkte weiter, dass ein weiterer Trend, den viele Livestreaming-Plattformen übernehmen, die Verwendung von Kryptographie als Trinkgeld ist. Im Dezember 2019 kündigte der mobile Zahlungsdienst MenaPay an, dass er Twitch-Tipps mit seiner stabilen Münze über Bitcoin Billionaire MenaCash unterstützt. Auch der dezentralisierte Internet-Browser Brave unterstützt das Trinkgeld sowohl auf YouTube als auch auf Twitch.

Der Gründer und CEO von DMarket, Vlad Panchenko, sagte gegenüber Cointelegraph auch, dass er glaubt, dass Twitch eine interaktive Plattform der nächsten Generation aufbaut, nicht nur für Spieler, sondern auch für andere Unterhaltungssektoren wie die Sportindustrie, um Twitch’s Publikum und das allgemeine Engagement zu erhöhen: „Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Spielunternehmen die Zukunft vorhersagen, indem sie ihre Angebote mit Krypto-Währung neu positionieren und umstrukturieren.

25. Juli 2020

Comment la crypto-monnaie peut aider à payer le revenu de base universel

Published Post author

L’idée utopique d’un revenu de base universel – qui existe avec l’humanité depuis au moins un demi-millénaire – peut devenir réalité avec la monnaie numérique.

Comment la crypto-monnaie peut aider à payer le revenu de base universel

En raison de la crise provoquée par COVID-19 , des millions de personnes ont perdu tout ou partie de leurs revenus. Pour les soutenir, les gouvernements ont distribué de l’argent aux victimes. Est-il possible de rendre cette pratique permanente? Et si oui, pourquoi aurons-nous besoin de monnaies numériques d’État?

La pandémie de COVID-19 a contraint les États-Unis, le Canada, le Japon, la Russie et de nombreux autres pays à imprimer des réserves budgétaires importantes et à commencer à aider les gens avec des paiements directs en espèces. De telles mesures ont, une fois de plus, amené le monde à parler de l’idée d’un revenu de base inconditionnel ou universel, autrement connu sous le nom d’UBI, idée que Thomas Moore a avancée dans son roman Utopia en 1516. Son essence est que chaque citoyen a le droit recevoir régulièrement un certain montant du gouvernement sans remplir aucune condition et peut dépenser cet argent à sa discrétion.

L’introduction des expériences UBI a commencé bien avant la pandémie de coronavirus. Un exemple est en Bitcoin Machine, où un système similaire, surnommé le «Fonds de dividende permanent», fonctionne depuis 1982. Une fois par an, chaque résident de l’État reçoit une certaine partie des bénéfices de l’industrie pétrolière locale. En 2019, il était de 1 606 $, et dans l’année la plus «rentable» de 2015, il était de 2 072 $. Un autre exemple est en Namibie, où environ 1 000 habitants de deux villages ont reçu 100 dollars namibiens chaque mois de 2008 à 2009. En Finlande également, un système UBI a été testé de 2016 à 2017, dans lequel 2 000 citoyens non actifs ont reçu 560 euros par mois.

Aujourd’hui, 71% des Européens soutiennent l’idée de l’UBI. Le pape François a encouragé de tels paiements. Andrew Yang, un ancien candidat à la présidentielle américaine de 2020, a fait de l‘ UBI le centre de sa campagne et a créé le fonds Humanity Forward.

Récemment, l’organisation a reçu 5 millions de dollars du fondateur de Twitter Jack Dorsey pour distribuer de l’argent sous la forme de 20 000 microgrants de 250 dollars chacun.

Cependant, beaucoup soulignent les imperfections du système UBI et pensent que dans le monde de la finance traditionnelle, il peut apporter plus de problèmes que d’avantages. Cela dit, les choses pourraient être différentes si vous envisagez la situation sous un angle différent. Le développement des technologies cryptographiques ouvre de nouvelles opportunités pour introduire l’UBI, changer les relations entre l’État et la société et créer un monde plus juste.

Quel est le problème avec l’idée de l’UBI?

L’un des principaux arguments des opposants à l’UBI est que si l’État distribue de l’argent à tous les citoyens, les gens travailleront moins, ce qui affectera négativement l’économie. Cela peut également entraîner une augmentation de la consommation d’alcool et d’autres substances nocives, en particulier parmi les segments les plus pauvres de la population. Cependant, les expériences qui ont été réalisées réfutent ces stéréotypes.

Les chercheurs ont découvert qu’en Namibie, les bénéficiaires de l’UBI commençaient à mieux manger, leurs enfants étaient plus susceptibles d’aller à l’école et les taux de criminalité ont diminué. Dans les pays développés – par exemple, la Finlande – les bénéficiaires d’UBI sont plus satisfaits de leur vie, perçoivent plus positivement leur situation économique et, en même temps, n’essaient pas d’éviter l’emploi. De plus, la réduction de l’anxiété de gagner de l’argent pour la nourriture conduit au développement de compétences créatives, ce qui aide à trouver de nouveaux domaines d’activité.

En plus des stéréotypes, il existe d’autres obstacles à l’introduction de l’UBI. Pour réaliser une répartition équitable des fonds dans le monde de la finance traditionnelle, nous avons besoin d’un système d’interaction complexe et coûteux entre tous les participants, qui doit prendre en compte de nombreux facteurs – de l’inflation et de la corruption possible aux caractéristiques des flux migratoires. Par conséquent, pour un pays de 300 millions d’habitants situé dans cinq fuseaux horaires différents, le coût d’un UBI de 1 000 $ serait de 10 $ à 130 $ pour chaque 1 000 $ payé.

Aujourd’hui, cependant, il existe une solution technique qui peut aider l’État à construire un système de paiement efficace pour UBI avec des coûts minimes: la crypto-monnaie. Il ne s’agit pas de Bitcoin ( BTC ), d’Ether ( ETH ) ou d’autres actifs numériques, mais de crypto-monnaies d’État dont l’émission sera contrôlée par la banque centrale ainsi que de l’émission de papier-monnaie, dont le développement est déjà en cours – sinon la son utilisation .

17. Juni 2020

Bonusarmee, Besatzer, Aufstand 2020: Der friedliche Protest von Bitcoin ist reiner ziviler Ungehorsam

Published Post author

Seit zwölf Tagen protestieren amerikanische Bürger und eine Reihe von Ländern auf der ganzen Welt gegen die Oligarchen und die Brutalität der Polizei. Die Unruhe nach dem Aufstand hat einige verlangsamt, hält aber in verschiedenen Städten im ganzen Land an. Am 3. Juni 2020 sprach ein Reporter aus Los Angeles mit einem Mann über die Proteste und er sagte, dass die Machthaber den Menschen nicht zuhören, und die beste Form des Protests sei der Kauf von Bitcoin Trader.

Henry David Thoreau: „Die Regierung ist die beste, die am wenigsten regiert“.

Die Vereinigten Staaten leiden und wie es im Jahr 2020 aussieht, ist weit entfernt von den ersten Tagen des Landes im Jahr 1776. Im Jahr 2020 wurde das amerikanische Volk so sehr zerschlagen und getreten, dass die Revolution, die vor einigen hundert Jahren stattfand, eine verlorene Sache zu sein scheint. Die Amerikaner haben ihren Willen verloren, dem Betrug und der Manipulation der Regierung zu widerstehen, anstatt auf die großen Schriften von Menschen wie Henry David Thoreau zu hören. Der bekannte Verfechter der Freiheit schrieb 1849, dass „die Regierung die beste ist, die am wenigsten regiert“, und er fügte hinzu: „Ich würde es begrüßen, wenn sie schneller und systematischer handeln würde“. Stattdessen sind Hunderte von Jahren später die massive Regierung und die übermächtigen Politiker zu einer systemischen Infektion der amerikanischen Bevölkerung geworden.

Leider glauben die Menschen, dass die Dinge wieder heilen können, wenn sie wählen und Donald Trump seines Amtes entheben. Doch fast jeder Präsident in meinem Leben war in den letzten 40 Jahren ein aggressiver Kriegstyrann, und sie haben militante Polizeikräfte geschaffen, um Aufstände zu unterdrücken. Zwischen den Präsidentschaften von Bush sen. und der Clinton-Ära starben 576.000 unschuldige Kinder. Während der Präsidentschaft von George W. Bush orchestrierte er einige der schlimmsten Kriege im Nahen Osten und schändete Tausende von Zivilisten. Nach Bush glaubte die amerikanische Bevölkerung, dass ein „Wandel“ kommen würde, aber anstatt Frieden zu bringen, befahl Barack Obama „doppelte Drohnenschläge“. Diese Drohnenangriffe zerstörten Ersthelfer in verschiedenen Ländern, und die Kriegsführung verstieß ausdrücklich gegen die Genfer Konvention. Barack Obama hat den Patriot Act nie aufgehoben, obwohl er dies vor seiner Wahl versprochen hatte. Außerdem verlor ein 16-jähriges Kind aus dem Jemen sein Leben, weil Obama mit Drohnen spielte. Die Regierung von Donald Trump tötete daraufhin die achtjährige Schwester des Jungen aus dem Jemen.

Zerschlagung der Besatzung und Zerschlagung der Bonusarmee

Erst neulich beschwerten sich die Menschen, dass Trump Soldaten und Polizei erlaubte, die Proteste in D.C. zu zerschlagen, aber auch Obama tat dasselbe. Zum Beispiel übernahmen am 4. Juni 2020 Demonstranten die Brooklyn Bridge und die Polizei tat nichts. Aber am 1. Oktober 2011 übernahmen die Demonstranten die Brooklyn Bridge und die Polizei nahm 700 der 1.500 Demonstranten fest. Amerikaner, die ihre Nachforschungen anstellen, verstehen, dass Obama bei der Militarisierung der Polizei geholfen hat. Joe Biden, der Demokrat, der der nächste Präsident werden will, half auch bei der Verabschiedung des umstrittenen „Tough on Crime Act“. Obama unterzeichnete auch das NDAA an Heiligabend 2013. Das NDAA-Gesetz erlaubt es der Bundesregierung, jeden amerikanischen Bürger ohne Prozess und ohne Anklage zu inhaftieren und zu ermorden. Tatsächlich erwähnte Barack Obama die Besatzer nicht ein einziges Mal während der Pressebriefings und machte eine kurze Bemerkung über die 98%, während die amerikanische Polizei Tausende von Demonstranten mit Tränengas, Gummigeschossen und Pfefferspray besprühten.

Aber dies ist nicht das erste Mal, dass Amerikaner mit extremer Gewalt und Gewalt so ungerecht behandelt wurden. Nicht allzu viele Menschen wissen es, aber nach dem Ersten Weltkrieg gingen etwa 17.000 Veteranen, die gedient hatten, nach Washington D.C. und gründeten eine Bewegung namens Shanty Town, manchmal auch „Hooverville“ genannt. Die Soldaten wollten ihr Geld für all die Zeit, die sie in Europa verbrachten, aber stattdessen wurden ihnen Kredite angeboten. Als dies mit den ehemaligen Truppen passierte, wurden sie extrem aufgebracht, und die American Legion brachte sie dazu, nach Washington D.C. zu ziehen. Eine Zeit lang waren die Tierärzte mit dem Kreditsystem, das sich die Regierung ausgedacht hatte, einverstanden, aber nach dem Absturz von 1929 waren viele Tierärzte arbeitslos. Sie wollten ihr Geld so schnell wie möglich haben. So bildete sich eine große Gruppe, die sich „Bonusarmee“ nannte, und von den 17.000 Soldaten, die Geld schuldeten, schlossen sich auch Familienmitglieder und Freunde ihnen an, um gegen Washington D.C. zu protestieren, weil es sie nicht für ihre Dienstzeit in Europa bezahlt hatte. Aus 17.000 wurden innerhalb weniger Tage 43.000 Menschen. Die Demonstranten gründeten daraufhin Shanty Town. Das Weiße Haus bot den Führern von Shanty Town zunächst etwa 10.000 Dollar an, damit sie den Rasen des Weißen Hauses und die Anacostia Flats verlassen konnten. Aus Berichten geht auch hervor, dass einige Soldaten das Geld nahmen und gingen, während die Mehrheit blieb, um zu protestieren.

DC Polizei und Infanteristen verletzt 1.000 Kriegsveteranen

Im Juli ging dem Lager die Nahrung aus und es herrschte Aufruhr. Wegen des faulen 10.000-Dollar-Geschäfts befahl Generalstaatsanwalt William Mitchell der Polizei von Washington, die Demonstranten zu stören. Damals hatte Waters das Gefühl, von den Männern, die einen Teil des Geldes nahmen, „hintergangen“ worden zu sein. Nachdem die Polizei eingetroffen war, schlugen die Veteranen zurück, und die Polizei von D.C. feuerte Schüsse in die Menge ab. Zwei Veteranen aus dem Ersten Weltkrieg wurden an diesem Tag getötet. Eric Carlson und William Hushka wurden wegen der Polizei von Washington D.C. erschossen. Zu diesem Zeitpunkt war Präsident Herbert Hoover mit dem Ergebnis nicht zufrieden, und er befahl dem Militär, die Demonstranten zu entfernen. Die Schlacht fand nun zwischen dem derzeitigen Militär und den Veteranen des Ersten Weltkriegs statt. Major George Patton und General Douglas MacArthur griffen die Demonstranten mit Panzern und Hunderten von Armeeangehörigen an, hässliche, schreckliche Männer, die das Land noch heute anbetet. Viele von Pattons und MacArthurs Männern hatten Bajonette an ihren Gewehren befestigt, als sie in die Menge einrückten. Die Zeitungen berichteten damals über die gesamte Erfahrung der Bonusarmee.

„Kavalleristen und Infanteristen rissen Gasmasken aus ihren Rucksäcken“, berichtete die Baltimore Evening Sun zu dieser Zeit. „Die Zuschauer, geblendet und erstickt durch den unerwarteten Gasangriff, zerbrachen und flohen. Filmfotografen, die ihre Tonwagen geparkt hatten, um zähneknirschend ein Panorama des Scharmützel-Geländes einzufangen, Tränen liefen ihnen übers Gesicht“, hieß es in der Zeitung.

Nachdem die Mitglieder von Shanty Town auf der Flucht waren, zerschlugen Pattons Panzer Shanty Town, und die meisten der protestierenden Tierärzte waren über Pfade in der Nähe des Anacostia-Flusses geflohen. Zu diesem Zeitpunkt forderte Präsident Hoover die Truppen von MacArthur und Patton auf, anzuhalten. MacArthur gefiel der Befehl des Präsidenten jedoch nicht, und 1.000 Männer wurden durch MacArthurs Militärangriff verletzt, und ein weiterer Veteran starb.

1933 stahl Franklin D. Roosevelt (FDR) durch Executive Order das Gold der Menschen und leitete den Bankfeiertag ein. Damals übergab der Präsident JP Morgan und seiner Bande im Grunde genommen die Schlüssel zum Schloss. Im selben Jahr bildete sich die Bonuspartei erneut und versuchte verzweifelt, ihr Geld zu bekommen. Roosevelt war nicht darauf erpicht, sie zu bezahlen, aber er erlaubte ihnen, ihr Lager aufzuschlagen. Die Menschen lieben die FDR bis heute, aber 1936, als der Kongress einen Gesetzentwurf verabschiedete, der endlich mit den Tierärzten abrechnen sollte, legte der so genannte „Held“ FDR sein Veto ein. Der Kongress setzte sich schließlich über die Entscheidung des Präsidenten hinweg, und die Fed schoss schließlich 2 Milliarden Dollar an Zahlungen aus dem Ersten Weltkrieg ab, während das Land kurz vor dem Eintritt in den Zweiten Weltkrieg stand.

LA-Protestler: Meine natürliche Lösung für das Problem ist, dass jeder aussteigen und die Wirtschaft verlassen kann.

Die amerikanischen Bürger sind genug getreten worden, und 2020 ist es nicht anders. Im Laufe der Jahrzehnte wurden verschiedene Bewegungen von US-Politikern und Polizeikräften zerstört und demontiert. Am 3. Juni 2020 wurde ein Mann von einem Reporter interviewt, und er sagte dem Journalisten, dass der einzige Weg, um voranzukommen, das Opt-out sei.

„Unglücklicherweise leben wir in einem System, das es uns nicht erlaubt, zu gedeihen oder zu streben, und das uns buchstäblich ständig im Nacken sitzt“, sagte der Mann. „Meine natürliche Lösung für dieses Problem besteht darin, dass jeder aus der Wirtschaft aussteigen und die Wirtschaft verlassen kann, und der Weg dazu ist der Kauf von Bitcoin.

#Bitcoin-Botschaft auf den Straßen von Los Angeles. #OptOut pic.twitter.com/fffJNmEuIb

– Jamie Redman (@jamieCrypto) 3. Juni 2020

Die Person, die in L.A. befragt wurde, versteht, dass die Bevölkerung nur gewinnen kann, wenn sie nicht mitspielt. Bitcoin ist ein friedlicher Protest, und wir wissen seit Jahrzehnten, dass sich die politische Klasse nicht geändert hat und sich auch nicht ändern wird. Sie sehen, statt ein paar Wochen, Monate oder ein paar Jahre lang Demonstrationen vor Staatshäusern und dem Weißen Haus, erlauben Kryptowährungen einen friedlichen Protest, bis das Ziel erreicht ist. Die Regierungsmacht kann so schnell enden, wie die Bevölkerung es wünscht, indem sie einfach die Kontrolle über unser Währungssystem aufgibt.

Gefälschte Billionen Dollar

der Staat nicht mit der Wimper zuckt.⁰⁰

Gefälschte $20

⁰the Zustand verliert den Verstand.

– Bitmünze (@Bitcoin) 29. Mai 2020

Im Moment funktioniert das Geldsystem nicht für alle, und es nützt nur den Soziopathen in der Regierung und den 1% der Welt. Auch hier ist der beste Weg, gegen das betrügerische und manipulierte Geldsystem zu protestieren, sich der Kryptoökonomie anzuschließen. Systemische Unterdrückung geht vom Geldsystem des Nationalstaates aus und verstärkt weiterhin die Ungleichheit im Wohlstand. All das Geld, das in die Krypto-Wirtschaft fließt, entzieht im Wesentlichen allen Nationalstaaten und den von ihnen ausgegebenen Fiat-Währungen die Macht. Die Teilnahme an der Hebelwirkung von Bitcoin und der Gegenwirtschaft ist gewaltlos, und man wird durch den Beitritt nicht verletzt oder verhaftet. Sie müssen sich nicht vor dem Mob, Schüssen, Gummigeschossen, Tränengas oder Plünderungen fürchten. Was für die Demonstranten auf den Straßen heute noch schlimmer ist, ist die Tatsache, dass die Polizei dank Obama und der NDAA, die er vor Jahren unterzeichnet hat, so militant ist. Noch schlimmer ist, dass der Oberste Gerichtshof von New York entschieden hat, dass Demonstranten auf unbestimmte Zeit inhaftiert werden können. Bürgerrechtler nennen dies eine „Aussetzung des Habeas-Corpus“, und das ist kein gutes Zeichen für amerikanische Demonstranten.

Hören Sie auf, die Gelder der Regierung zu verwenden und praktizieren Sie zivilen Ungehorsam

Die Proteste zeigen, dass das amerikanische Volk verärgert ist, aber mit Marschieren und Demonstrationen erreichen sie wirklich nicht viel. Viele Beobachter sind der Meinung, dass die Demonstranten es nur noch schlimmer machen und dass es bessere Möglichkeiten gibt, das System zu umgehen. Was könnten Politiker wirklich tun, wenn Millionen von Menschen beschließen, keine Steuern zu zahlen? Was könnten sie tun, wenn die Mehrheit beschließen würde, auf Wahlen und Abstimmungen zu verzichten, sich dafür entscheiden würde, keine US-Dollar mehr zu verwenden, und ein für allemal beschließen würde, nicht mehr auf die Bürokratie zu hören? Sie könnten nichts tun, weil die Politiker dann machtlos wären. Genau aus diesem Grund sind Bitcoin und die Kryptoökonomie nur eine Möglichkeit, wie Bürger aus aller Welt den Ungerechtigkeiten totalitärer Regierungen entgehen können.

„Die Autorität der Regierung, selbst solche, denen ich mich zu unterwerfen bereit bin – denn ich werde denen fröhlich gehorchen, die es besser wissen und können als ich, und in vielen Dingen sogar denen, die es weder wissen noch so gut können – ist immer noch eine unreine: Um streng gerecht zu sein, muss sie die Sanktion und Zustimmung der Regierten haben“, schloss Thoreau in seinem Aufsatz „Über die Pflicht des zivilen Ungehorsams“. Die Amerikaner und die übrigen Bürger, die in vielen Ländern der Erde leben, haben die Pflicht, den zivilen Ungehorsam am Gedeihen zu halten, und Bitcoin ist ein hervorragendes Mittel, um sicherzustellen, dass dieses Ziel unterstützt wird.

7. Juni 2020

a16z prognostiziert Waagenkonkurrenten im Wettlauf um eine globale digitale Währung

Published Post author

Trotz der verschiedenen Hindernisse der Waage besteht noch Raum für die behördliche Genehmigung einer globalen digitalen Währung. Der Investmentfonds a16z erwartet, dass mehr Unternehmen wie Libra entstehen, und einige von ihnen finden möglicherweise sogar eine Erfolgsformel.

a16z Finanzierung globaler Krypto-Netzwerke

Die Ankündigung von Facebook , den Start eines Krypto-Zahlungsnetzwerks voranzutreiben, erregte wie hier zu sehen die Aufmerksamkeit von Verbrauchern, Institutionen und Regierungen gleichermaßen.

Im Verlauf des Hype sind Konkurrenten aufgetaucht. Celo Network , eine Blockchain-basierte Plattform zur Verbesserung der finanziellen Inklusion, ist einer dieser Wettbewerber.

Neben dem Ziel des Unternehmens, die finanzielle Inklusion zu verbessern und digitales Geld für Nichtbanken bereitzustellen , haben Libra und Celo eine weitere Ähnlichkeit: Beide haben Kapital von a16z aufgenommen .

In einem Interview mit Bloomberg, Katie Braun, General Partner bei A16Z, brach die Fondsanlage nach unten These . Braun hob die Schwerpunkte von a16z innerhalb der Kryptoökonomie hervor, zu denen eine Kategorie gehört, die das Unternehmen als „Internetgeld“ definiert.

„Die dritte Kategorie nennen wir Internetgeld. Dies baut auf der Idee von Bitcoin auf, löst jedoch die Einschränkungen von Bitcoin. Hier haben Sie gesehen, wie wir in Projekte wie Celo und Libra investiert haben. Und wir glauben, dass es in dieser Kategorie weitere Teilnehmer geben wird “, sagte Braun gegenüber Bloomberg.

Die Ankündigung von Libra löste einen Mediensturm aus und zog unerschütterliche Kritiker aus verschiedenen Teilen der Regierungen an. Finanzminister und Zentralbanker aus allen Kontinenten haben die Waage verurteilt und die Vorstellung, dass Geld privatisiert werden kann, verworfen.

Ein Grund für die Gegenreaktion war, dass Libra darauf bestand, eine Währung zu schaffen, die durch einen Korb bestehender Fiat-Währungen abgesichert war – eine Idee, die sie seitdem verworfen haben . Der andere Grund ist, dass Facebook, ein für die Datenerfassung berüchtigtes Unternehmen, eine zentrale Rolle im Libra-Konsortium spielen würde.

Bitcoin

Aber es hatte auch eine beeindruckende Vision: ein universelles Medium des Austauschs

Neue Unternehmen, die sich diesem Ziel verschrieben haben, könnten das Wertversprechen von Libra auf eine Weise wiederherstellen, die für die Aufsichtsbehörden verdaulich ist, und gleichzeitig das Aufkommen von digitalem Geld fördern.

Diese Netzwerke werden jedoch einen gewissen Grad an Zentralisierung einführen, was es schwierig macht, sie mit Bitcoin zu vergleichen .

3. Juni 2020

Binance’s Südkorea-Abenteuer ein Zeichen für die wachsende Bedeutung

Published Post author

Binance’s Südkorea-Abenteuer ein Zeichen für die wachsende Bedeutung des Landes in der Geheimhaltung

Binance, eine der weltweit führenden Krypto-Währungsumtauschplattformen, hat seinen Vorstoß in den südkoreanischen Krypto-Währungsmarkt bei Bitcoin Trader durch die Einführung von Binance KR, einer Krypto-Tauschbörse für koreanische Benutzer, angekündigt. Laut einer Ankündigung der Börse soll Binance KR in den nächsten Tagen eingeführt werden.

 Krypto-Währungsmarkt bei Bitcoin Trader

Diese Plattform wird als „erster globaler Anwendungsfall“ der im letzten Monat eingeführten Binance-Cloud-Lösung angepriesen. Die Binance Cloud ist im Wesentlichen eine Plattform, die es den Nutzern ermöglicht, ihre eigene Krypto-Währungsbörse zu starten.

Im Anschluss an die Entwicklung sagte der CEO von Binance, Changpeng Zhao,

„Wir freuen uns, eine digitale Asset-Plattform für Benutzer in Korea zur Verfügung zu stellen, um die Handelstiefe, Sicherheit und Transaktionsgeschwindigkeit von Binance.com auf Binance KR zu übertragen. Unsere Entscheidung, die BKRW-Handelspaare aufzulisten, wird es uns ermöglichen, eine nahtlose Kryptoverbindung mit dem südkoreanischen Won herzustellen, um unsere lokalen Dienstleistungen zu erweitern“.

Laut der offiziellen Pressemitteilung nutzt Binance KR die Kernfunktionalitäten seiner Muttergesellschaft, wie z.B. die höchste Liquidität im Spothandel, eine robuste Matching-Engine und modernste Sicherheits-, Verwahrungs- und Risikokontrollen. Darüber hinaus unterstützt die koreanische Plattform von Binance auch eine BEP-2 Stablecoin, die von South Korean Won [KRW] unterstützt wird, die Binance KRW [BKRW].

Südkoreanische Krypto-Szene

Die jüngste Ankündigung von Binance ist von entscheidender Bedeutung, da sie auf die Verabschiedung neuer Gesetze durch die südkoreanische Nationalversammlung folgt, die einen Rahmen für die Regulierung und Legalisierung von Krypto-Währungen und Krypto-Austausch im Land schaffen soll.

Während diese Gesetzgebung noch auf die Unterschrift von Präsident Moon Jae-in wartet, war diese Entwicklung vor allem deshalb monumental, weil sie dem Kryptowährungsraum des Landes nach dem gerüchteweise verhängten Verbot, das 2017 die Runde machte, eine ganz neue Ebene der Legitimität verlieh.

Das besagte Gesetz ist im Wesentlichen eine Änderung des bereits bestehenden Finanzinformationsgesetzes, nach dem die Krypto-Einheiten bis September 2021 vollständig konform sein müssen. Um illegale Handelsaktivitäten zu bekämpfen, sorgte diese Gesetzgebung auch für die Umsetzung eines strengeren Rahmens für die Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung (CFT) durch Anbieter von Krypto-Asset-Dienstleistungen, da andernfalls die Gefahr besteht, dass sie geschlossen werden.

Die Verabschiedung dieser Änderung erfolgt nach einer zweijährigen Bedenkzeit, in der die zuvor ausgesprochenen Empfehlungen ausgiebig getestet wurden. Sie fand auch die Unterstützung verschiedener Organisationen wie von Bitcoin Trader und des FSC-Vorsitzenden Sungsoo Eun, unter anderem in diesem Sektor.

Diese Entwicklung scheint viele Global Player ermutigt zu haben, sich stärker und umfassender an Krypto-Diensten zu beteiligen. So wurde beispielsweise erst vor wenigen Tagen berichtet, dass Südkoreas größte Geschäftsbank KB Kookmin zwischenzeitlich Pläne zur Einführung von Kryptodiensten für Münzen wie Bitcoin und Ether hat.

31. März 2020